TENUTA DELLORNELLAIA LE SERRE NUOVE DOC 2010

€43,90

Enthält 19% MwSt.
58,54 / 1 L
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Weintyp: Rotwein
Hersteller: Tenuta dell' Ornellaia
Region: Italien, Toskana
Stil: trocken
Rebsorte: 41% Cabernet Sauvignon, 45% Merlot, 5% Cabernet Franc, 9% Petit Verdot
Alkohol: 14,0% vol.
Farbe: rubinrot

Beschreibung: feine Aromen von dunkelroten Beeren, begleitet von Tabak- und Gewürznuancen. Am Gaumen löst der Wein das Versprechen der Nase ein und überzeugt auch hier mit höchst ausgeglichenen Frucharomen und absolut seidigen Tanninen. Er ist ausgesprochen voll, komplex und dicht und verabschiedet sich in einem lang nachhallendem Finale.

Besonderheiten: Sein Ruf eilt diesem legendären Weingut mit dem klangvollen Namen weit voraus. Die Tenuta dell' Ornellaia erzeugt vielfach prämierte Spitzenweine. Der Ornellaia 1998 wurde vom Wine Spectator zum "besten Wein der Welt" gewählt. Das Gut besitzt zwei nah beieinander gelegene Weinberge, den Ornellaia und den Bellaria, mit insgesamt 97 ha Rebfläche. Die Böden vulkanischen Ursprungs sind extrem vielfältig und bilden eine einzigartige Kombination von Terroirs. Hier werden die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot angebaut. Um einen Wein zu schaffen, dessen Wesen immer neue Züge zeigt, sowie Nuancen, die ihn eindeutig prägen und den Jahrgang charakterisieren, werden die einzelnen Rebsorten jedes Weinberges getrennt gekeltert und dann sorgfältig wieder zusammengesetzt.  Aus Respekt vor der Einzigartigkeit des Terroirs werden die geringen Erträge manuell gelesen sowie individuell vinifiziert und ausgebaut. Die Überzeugung, dass der Wein ein authentischer Ausdruck seines Ursprungsgebietes sein solle, gehört zur Unternehmensphilosophie.

Trinktemperatur: 15-18° 
Lagerpotential: 7-8 Jahre 

Auszeichnungen:
Robert Parker: 91-93 Punkte für 2010
Duemilavini: 4 Trauben für 2010
I Vini di Veronelli: 90 Punkte und 3 Sterne für 2010
James Suckling: 90 Punkte für 2010
Falstaff: 90 Punkte für 2010

Wine Spectator: 90 Punkte für 2010
Stephen Tanzer: 90 Punkte für 2010
James Suckling: 91 Punkte für 2009
Falstaff: 91 Punkte für 2009

Wine Spectator: 89 Punkte für 2009



Share
Produktbeschreibung

Über das Weingut.

Eine dur­chaus wech­selvolle Geschichte kann die kaum mehr als 20 Jahre existierende Tenuta Dell‘Ornellaia vor­weisen. Lodovico Anti­nori ist das dritte Kind des March­ese Nic­colo Anti­nori und der Gräfin Car­lotta della Gher­ardesca, was die Verbindung zu den müt­ter­lichen Besitzun­gen in Bol­gheri her­stellt. Er grün­dete das Weingut 1981 und wurde dabei von dem berühmten André Tche­listch­eff, der eine bedeu­tende Rolle beim Auf­bau Kali­forniens zur Wein-Welt­macht gespielt hat, beraten. Trotz des schnel­len Ruhms von Ornel­laia verkaufte er das Gut um die Jahrtausendwende an Robert Mon­davi. Bere­its 2002 über­nahm Fres­cobaldi 50% an Ornel­laia und am 01. April 2005 das Weingut kom­plett. Hin­ter­grund dürfte der Notverkauf des Mon­davi-Wein­im­peri­ums an Con­stal­la­tion Brands im Jahr 2004 gewe­sen sein. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Lodovico gemein­sam mit seinem Bruder Piero schon 1995 in der Gemeinde Bib­bona das Areal “Campo di Sasso” gekauft hatte, ursprünglich als benach­barte Erweiterung von Ornel­laia. Hier startete Lodovico Anti­nori vor rund zehn Jahren ein neues, ful­mi­nan­tes Wein­pro­jekt: die Tenuta di Bis­erno.

Doch zurück zu Ornel­laia, das bere­its früh zu einem der Kultwe­ingüter Ital­iens auf­stieg. Als echter Bor­deaux-Blend basiert der Ornel­laia auf Caber­net Sauvi­gnon, Mer­lot und Caber­net Franc und fand rasch höch­ste Bew­er­tun­gen. Der 1998er Ornel­laia wurde vom Wine Spec­ta­tor im Jahr 2001 zum Wein des Jahres gekürt. Die Gesamt­fläche des Weingutes von 192 ha verteilt sich auf zwei getren­nte Bere­iche nördlich (Bel­laria, an der Orts­grenze zu Bib­bona) und südlich des kleinen Ortes Bol­gheri. Ins­ge­samt 97 ha sind mit Reben bestockt. Das mediter­rane Mikroklima und die geol­o­gis­chen Ver­hält­nisse sind dur­chaus unter­schiedlich, aber ideal für den Anbau dieser Reb­sorten. Her­vor zu heben ist auch die land­schaftliche Schön­heit dieses Gebi­etes, die Rebflächen fal­len aus der Höhen­lage in regel­rechten Wellen par­al­lel hin­un­ter in Rich­tung Meer. In den ver­gan­genen Jahren wurde ein umfan­gre­iches Neupflanzung­spro­gramm begonnen, ganze Parzel­len wer­den ersetzt. Die Kellerei befindet sich am Berg des südlich gele­ge­nen Gelän­des. Sogar noch weiter oben liegt der nur 7 ha große Wein­berg Mas­seto, der auss­chließlich mit Mer­lot bestockt ist. Hier, fast kom­plett von Wald umschlossen, herrscht Lehm­bo­den vor. Das Gelände diente früher ein­mal der Ver­sorgung einer Ziegelei. Das Gebäude ist noch heute zu sehen. Die Trauben dieses Wein­bergs wer­den für die nur rund 30.000 Flaschen des rein­sor­ti­gen Mer­lots Mas­seto ver­wen­det. Der Mas­seto, den es erst seit 1987 gibt, wird oft auch als “Pétrus Ital­iens” beze­ich­net und ist noch berühmter als der Ornel­laia.

Alles an Ornel­laia ist beein­druck­end: die Land­schaft, die enorme Größe und wun­der­bare Natur des Gelän­des und die spek­takuläre Kellereian­lage. Diese zu finden ist gar­nicht leicht, denn der Flach­bau liegt ver­steckt in den Berg gebaut und ist begrünt. Ein von Zypressen gesäumter Weg führt zum Ein­gang eines mit viel Glas gebauten, mod­er­nen und geräu­mi­gen Gebäudes. Alles ist per­fekt gestal­tet und funk­tionell ange­ord­net. Der Blick fällt sofort auf die zahlre­ichen Kunst­werke der Vendem­mia d‘Artista Serie. Seit 2009 wird für jeden Jahrgang ein Motto und ein Kunst­werk gestal­tet, das den beson­deren Charak­ter dieses Jahrgangs her­vor hebt. Abbil­dun­gen des Kunst­werks wer­den teil­weise auf einzelne Großflaschen aufge­bracht, die dann zu hor­ren­den Preisen für einen wohltäti­gen Zweck ver­steigert wer­den.

Nicht nur der Arbeit im Wein­berg wird auf Ornel­laia größte Aufmerk­samkeit geschenkt. Rund 120 Mitar­beiter umfasst das Team unter der Leitung des tech­nis­chen Direk­tors Axel Heinz. Der geborene Münch­ner mit frühem Bezug zum Wein hat in Bor­deaux Önolo­gie und Agrarin­ge­nieur­we­sen studiert und arbeitet seit 2005 für Ornel­laia. Er wurde damals mit nur 33 Jahren in dieses ver­ant­wor­tungsvolle Amt berufen und gle­ich mit einer Serie von Aus­nah­me­jahrgän­gen belohnt. Durch die großzügige Per­son­alausstat­tung kann Heinz Lesezeit­punkte rel­a­tiv frei wäh­len und auch im Keller großen Aufwand betreiben. Die Trauben wer­den minu­tiös selek­tiert und in Edel­stahltanks tem­per­atur-kon­trol­liert ver­goren. Das Team achtet darauf, dass die Fer­men­ta­tion­stem­per­atur nicht über 25°C ansteigt. Alle Plots wer­den sep­a­rat vinifiziert. Der Bar­rique-Aus­bau erfolgt je nach Qual­itätsstufe bis zu 18 Monate (Ornel­laia) bzw. 24 Monate (Mas­seto). Hier gibt es keine Dog­men, gear­beitet wird prag­ma­tisch, aber kon­se­quent und auf jedes Detail fokussiert. Alles mit dem Ziel, den Charak­ter des Ter­roirs und des Jahrgangs opti­mal her­aus zu arbeiten. Das ist beim Mas­seto unge­mein schwieriger, da er rein­sor­tig ist und nur aus drei unter­schiedlichen Plots des gle­ichen Wein­bergs gewon­nen wird. Beraten wird das Team um Axel Heinz von Michel Rol­land, Ornel­laia sieht sich auf einer Ebene mit einem Bor­de­laiser 2ème Cru. Dies unter­stre­icht auch die Ein­führung des Zweitweins Le Serre Nuove dell‘Ornellaia im Jahr 1997, dessen Trauben auch von den jün­geren Reb­stöcken stam­men, der aber ein echter Ornel­laia mit außeror­dentlicher Klasse ist.

So schwierig es ist, zu einem Besuch auf Ornel­laia emp­fan­gen zu wer­den, so schwierig ist es, sich von diesem traumhaften Flecken Erde wieder zu ver­ab­schieden. Für das Öff­nen des Tores zur Aus­fahrt gibt es aber einen Knopf, für die Ein­fahrt lei­der nicht. Empfehlenswert ist aber noch ein anderer magis­cher Ort bei Ornel­laia, den man leichter besuchen kann. Im ober­sten Teil des Wein­berg Conte Ugolino, ganz in der Nähe von Bel­laria, hat man in Panora­malage eine Aus­sicht­splat­tform um einen Baum herum angelegt. Hier fal­len die Reben über die Hügel schein­bar bis ins Meer hinab. Wenn über dem Meer dann noch die Sonne untergeht …

Weitere Informationen
Weintyp

Rotwein

Land

Italien

Weingut

Tenuta dell' Ornellaia

Trauben

Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot

Geschmack

fruchtig, trocken

Barrique

Ja

Allergenhinweise

Enthält Sulfite

Inverkehrbringer

Tenuta dell' Ornellaia, Località Ornellaia, 191, Bolgheri, 57022 Castagneto Carducci LI, Italien

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Be the first to review “TENUTA DELLORNELLAIA LE SERRE NUOVE DOC 2010”

RECHTLICHES


Bestell­sta­tus abfra­gen? Unsere Geschäfts­be­din­gun­gen ein­se­hen? Nach­fol­gend haben wir alle wichti­gen Punkte für Dich zusam­menge­fasst.

Schon gewußt? Ab einem Bestell­w­ert von EUR 150,00 liefern wir inner­halb Deutsch­land ver­sand­kosten­frei. Anson­sten kostet Dich eine Sendung EUR 6,90 Ver­sand­kosten, egal wieviele Flaschen Du bei uns bestellst.

ÜBER UNS


www.lieblings-weine.de ist ein Unternehmen der Zeit­geist Arena GmbH mit Sitz in Balin­gen, Baden Würt­tem­berg. Du kaufst bei uns inter­na­tionale Spitzen­weine und Cham­pag­ner, aus­gewählt nach stren­gen Verkos­tungs­maßstäben und höch­sten Bew­er­tun­gen der inter­na­tionalen Weinkri­tiker. 

Abhol­ung gewün­scht? Wir beraten Dich vor Ort in unserer Geschäftsstelle nach vorheriger Vere­in­barung. Bitte kon­tak­tiere uns:
07433 — 90010  oder Mobil 0171 — 36 26 46 5. 

Gerne nehmen wir Deinen Wun­schter­min auch schriftlich per Email ent­ge­gen: info@zeitgeistarena.com

SICHER EINKAUFEN


Bei lieblings-weine kaufst Du sicher. Dein gesamter Besuch und Einkauf­sprozess auf unserer Web­site ist SSL ver­schlüs­selt. Das SSL Ver­fahren gilt als das mod­ern­ste und sich­er­ste Ver­fahren um im Inter­net zu ver­hin­dern, dass sen­si­ble Daten von unbefugten Drit­ten abge­fan­gen und miss­braucht wer­den kön­nen.

Die SSL Ver­schlüs­selung erkennst Du an einer grü­nen Ein­fär­bung der Inter­net­seite in Deiner Browser­leiste und / oder einem grü­nen Schloss vor der Inter­net­seite in der Browser­leiste.

SSL verschlüsselt - lieblings-weine.de

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN


Wir akzep­tieren alle gängi­gen Zahlungsmit­tel. Soll­test Du kein Pay­pal-Konto besitzen, kannst Du über diese Zahlungs­funk­tion mit allen Kred­itkarten bezahlen. Selb­stab­holer kön­nen in unserer Geschäftsstelle selb­stver­ständlich auch bar und mit allen gängi­gen Zahlungsmit­teln bezahlen.

Ab Herbst 2016 steht Dir auch die Option “Kauf auf Rech­nung” zur Ver­fü­gung. Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck daran, Dir diese bequeme Zahlungsweise in Kürze anbi­eten zu kön­nen.

Zahlungsmöglichkeiten lieblings-weine.de

Sofort 5% sparen!

GUTSCHEIN-CODE: lw-5-welcome

DIESEN CODE EINFACH IM CHECKOUT ANGEBEN.
EINMALIG EINZULÖSEN - NUR FÜR NEUKUNDEN.